Die magical gift study findet einen sponsor (teil 4)

0 Aufrufe
0%

Carmen-Professor Dr.

Sylvia Eddy findet, dass Carmen eine großartige Idee für originelle Recherchen hat.

Carmen war jede freie Minute in der Wissenschaftsbibliothek und sammelte eine Katalogdatei von Forschungszentren im ganzen Land.

Er fordert mehrere Papiere von der UC Berkeley und Dr.

Mit Eddys Hilfe füllt sie Formulare aus, um einige Formulare von außerhalb Kaliforniens anzufordern.

Kathy übertrug Tausende von Vielfliegermeilen von ihrem Familienkonto, um bei jeder Reise zu helfen, die das Projekt beschleunigen könnte.

Sein Vater ist ein wohlhabender Rancher im ländlichen Texas, der Öl fördert und seine Produktion an Preise bindet, um den Gewinn zu maximieren.

Er hat Autos und Flugzeuge, aber er lebt immer noch auf einer Ranch in ganz Texas, direkt hinter der Grenze von Cornhole zu Oklahoma.

Er hat mehr Öl auf seinen anderen Grundstücken, liebt aber das Farmleben, auf dem er aufgewachsen ist.

Kathy möchte so viel Hilfe wie möglich von ihrer wohlhabenden Familie bekommen und sie möchte wissen, dass eine Heimreise ihren Vater glücklich genug macht, um alles zu tun.

Es ist nur das, was er im Kopf hat.

Kathy rief ihren Bruder Levester an und bat ihn, ihn zu einem Überraschungsbesuch abzuholen.

Levester beendete die Schule bei Emery Riddle und hat einen Abschluss für mehrmotorige Jets sowie eine Lizenz für Rumpf- und Triebwerksmechaniker.

Er suchte immer nach einem Vorwand, um im Gulfstream-Jet seiner Familie zu fliegen, und er wusste, dass sein Vater sich freuen würde, seine Tochter für ein paar Tage zu sehen.

Levester rief seine Freundin Jana an und fragte, ob sie am Wochenende einen Flug machen wolle.

Auch Jana hatte Jetpoints und wollte immer ein paar Stunden im Logbuch verbringen.

Er wollte auch Levesters Log in seine dunklen Nischen stopfen, also gab er seine Pläne, sich ihr anzuschließen, schnell auf.

Sie rollten zur Landebahn von Florida und stürzten sich am Donnerstag in die Nacht.

Gulfstream konnte problemlos von Küste zu Küste fliegen, und mit nur zwei von ihnen stieg sie schnell auf eine hohe Reiseflughöhe.

Als sie über den Flugverkehr kletterten, zog Jana ihre Kleider aus und zog Levesters Hose herunter.

Er fing an, in seinem Schwanz zu schnorcheln, wie sie es jede Woche in den Florida Keys tun.

Levester behielt als Kommandopilot aus Sicherheitsgründen seine Sauerstoffmaske auf.

Das Flugzeug war auf Autopilot, aber wenn es Probleme mit den Systemen gab, war es immer zu allem bereit.

Janas Geschick ermöglichte es dem Pitot-Rohr, maximale Geschwindigkeit zu registrieren.

Wenn sie stärker fallen, könnten sie die Schallmauer durchbrechen und eine Benachrichtigung von der FAA erhalten.

Levester konnte sich mit dieser fachkundigen Aufmerksamkeit nicht lange zurückhalten, und während er fuhr, warf ein hydraulischer Verstärker sein Sperma in Janas Mund.

Janas nackter Hintern traf einen der Motorregler und einige Warnlichter gingen an, aber der Autopilot blieb genau auf dem richtigen Weg.

Levester lachte und sagte Jana, sie solle sich auf den Pilotensitz setzen, also stand sie auf und setzte die Sauerstoffmaske auf ihr schmutziges Gesicht.

Er zog sein rechtes Bein zur Seite und schob seinen Mund in Janas Fotze und leckte sie, während er beide Hände an ihren Brustwarzen benutzte.

Jana hatte schöne kleinere Brüste mit Brustwarzen, die zu unglaublichen Ausmaßen wuchsen.

Levester spielte gerne mit diesen Kontrollneulingen und verabredete ihn zu einem Date mit mehreren Orgasmusreihen.

Jana setzte ihre nächste Reiseflughöhe etwas höher, während sie etwas von dem Steigbenzin verbrauchte.

Sie verschwendeten keine Zeit mit ihrem Sex oder ihren Flugplänen.

Levester setzte sich auf den Copilotensitz, nachdem Jana ausreichend zufrieden war, und erlaubte ihr, während der Kommandostunden zu steuern.

Jana wusste, wie man Verantwortung übernimmt und studierte die Winde und kürzte ihre Flüge noch mehr.

Sie landeten am wunderschönen Flughafen in der Innenstadt von San Diego und nahmen ein Taxi zum Privatjet.

Levester zückte seine Kreditkarte und gab FBO die Flugzeugprotokolle mit der Anweisung, das Flugzeug so schnell wie möglich zu betanken und zu warten.

Sie hatten eine Limousine gerufen, um sie abzuholen, und während die Mädchen drinnen ihr Frühstück beendeten, waren sie in der Nähe des Hauses der Schwesternschaft angekommen.

Kathy bekam eine SMS und verließ den Hinterausgang und ging mit ihrem Schulrucksack, nicht mit ihrem Koffer, zur Limousine, um ihr ihre Reiseroute zu geben.

Sie eilten zurück zum Flughafen, und Kathy zog ihr Oberteil aus und Levester nahm die Brustwarzen ihrer Schwester unter praktischer manueller Kontrolle.

Jana sah interessiert zu und legte ihre Hände auf Kathys Schoß, um ihre Fotze zu umarmen.

Kathy war ziemlich nervös und kam an, bevor sie das Sicherheitstor des Flughafens erreichte.

Die Wache nahm sie auf und trieb sie direkt in den Gulfstream.

Jana kümmerte sich um den Vorflug und Levester bezahlte Treibstoff und Nebenkosten.

Levester saß auf dem Copilotensitz und Jana gab die Rollbahn-Checkliste ein.

Kathy kehrte ins Wohnzimmer zurück und schnallte sich an.

Jana war die beste Pilotin ihrer Klasse und sie überprüfte die Listen noch einmal und eilte zum Rollweg.

Obwohl sie drei Passagiere hatten, hatten sie weniger Treibstoff für die nächste Flugstrecke, und sie kehrten zur Landebahn zurück und rollten, um für den maximalen Leistungsanstieg zu beschleunigen.

Jana hielt an, sobald sie neben der Strecke war, und drehte sich dann scharf nach oben, als würde sie in den Himmel zeigen.

Levester bewunderte seine Präzision und Geschicklichkeit im Umgang mit allem, von seinem Werkzeug bis zum Gulfstream Jet.

Kathy fand Jana auch sexy und konnte es kaum erwarten zu sehen, was sie sonst noch tun könnte.

Ihre Flugpläne führten sie nördlich ihres Ziels, wo sie Rückenwind bekamen, um ihre Reise zu beschleunigen.

Als sie die Reiseflughöhe erreichten, gesellte sich Levester zu seiner Schwester in die Halle, und sie steckte ihren Steuerknüppel in einem vertrauten Rhythmus in den Mund.

„Ich habe dich vermisst Schwester?

murmelte Levester, während sein Bruder an seinen Kontrollen arbeitete.

Die Ranch in Texas war weit von der Stadt entfernt, und die Kinder mussten es wie immer tun, um sich zu unterhalten.

Jana sah den säugenden Freund ihrer Schwester vom Pilotensitz aus an und kicherte.

Er passte den Bodenbelag an und machte sich auf den Weg ins Land der Panhandle Ranch.

Cornhole Oklahoma hatte einen Flughafen mit besseren Einrichtungen als die Ranch, aber die Ranch hatte einen Asphaltstreifen, der die geringe Kapazität der Gulfstream problemlos bewältigen konnte.

Jana fickte die Schwester ihres Freundes und schwebte durch die Wolken, während sie Mut auf ihren Bauch und ihre Katze erbrach.

„Zeit, zurück ins Cockpit zu gehen, Liebling!?“, rief PA.

Es war eine gut getimte Orgie am Himmel, als Kathy ihren Bruder mehrere Hochgeschwindigkeitsstunden lang am Himmel fickte.

Jana glitt mit niedrigerer Leistungseinstellung ein und näherte sich dem Cornhole Municipal Airport von Norden her.

Levesters Vater würde den Familienjet nicht sehen können, der von der Farm kam, es sei denn, er benutzte ein Fernglas und wusste, wo sie waren.

Sie gingen zum privaten Hangar, wo Familienspielzeug auf der Fluglinie aufbewahrt wurde.

Jana hatte die Servicetechniker angerufen und die hatten die Cessna 185 einsatzbereit.

Das Mehrzweckflugzeug war perfekt für die landwirtschaftliche Arbeit.

Es hatte große Reifen für spontane Landebahnen oder andere Oberflächen.

Die vorgenommenen STOL-Modifikationen können fast überall berührt werden.

Sie gingen um die Scheune herum und ließen sich in der Nähe des Bauernhauses nieder.

Der Vater von Kathy und Levester war dieser Tage damit beschäftigt, Langhornrinder zu hüten.

Die Erhaltung seiner texanischen Erbrasse war sein Anliegen, und er hatte den Ruf, jedes verfügbare Tier zu kaufen.

George zog so viele Kinder wie möglich groß und bemerkte nicht, dass das Flugzeug im Busch von der Scheune aus landete.

Seine Hände flogen über die Farm, und es war nicht ungewöhnlich, dass Flugzeuge oder Lastwagen das Farmhaus erreichten.

Die drei Flieger betraten die Scheune und fanden George, der sich bei seiner Lieblingsbeschäftigung um ein neugeborenes Kalb kümmerte.

Kleine Rinder wurden ohne Zähne geboren und hatten von Geburt an nur einen Saugtrieb.

Natürlich konnten sie das Euter einer Kuh nicht vom Schwanz eines Bauern unterscheiden, und George wusste, dass sie saugen und saugen würden wie nichts, was er kannte.

Sie fanden ihn mit geschlossenen Augen und seinem Schwanz im Maul des Kalbes.

Als er Schritte hörte, drehte er sich um und lächelte, als er seine heiße Tochter Kathy sah.

Kathy kannte seine Liebe zu Tieren und kam streng, als er lächelte und sie begrüßte.

Jana kannte auch schlechte Familiensitten und lachte über ihren schnellen Samenerguss.

Sie beugte sich vor und küsste den Vater ihres Freundes, während der Bruder und die Schwester die verlorene Flugzeit aufholten und sich weiter liebten.

?Ich denke, wir werden heute Nachmittag ein richtiges Bauerngrillen veranstalten!?

sagte George, zog seinen Schwanz aus dem Maul seiner Wade und zog den Reißverschluss seiner Jeans hoch.

Sie gingen alle zurück zum Bauernhaus, und George sagte seiner Frau Martha, sie solle mit einem großen Abendessen beginnen.

George nahm Kathy mit auf die Veranda und sie setzten sich zusammen auf die Schaukel.

Jana und Levester schlossen sich Martha in der großen Farmküche an, die das Hauptzentrum des sozialen Lebens auf jeder Ranch in Texas ist.

Auf der Veranda erzählte Kathy George von dem neuen Mädchen im Haus der Schwesternschaft.

Dana war ein Hermaphrodit und das heißeste Mädchen, das Kathy je gekannt hatte.

George dachte, dass dies etwas ziemlich Wichtiges sein musste, da er wusste, dass seine Tochter die Verantwortung für jede sexuelle Situation übernehmen würde, egal ob männlich oder weiblich.

Er sagte, er würde auf jede erdenkliche Weise helfen, wenn er Carmen bei ihren Recherchen helfen wolle.

Kathy küsste ihn und dankte ihm und drückte seinen Schwanz durch seine Jeans.

„Wir können bis nach dem Abendessen auf ihn warten.“

sagte Georg.

„Deine Mutter bekommt definitiv ein besonderes Essen und wir müssen ihr viel aushelfen und zusammen ein echtes Texas-Barbecue genießen!“

Die beiden standen auf und untersuchten das neugeborene Kalb.

Dann kehrten sie in die Küche zurück und wuschen sich, um Martha zu helfen.

Levester hatte ein großes Feuer und die Kohlen würden bald bereit sein.

Martha und Jana machten einen kühleren Spaziergang und wählten ein paar alte Steaks aus dem Inventar aus.

Sie ließen das Fleisch in der Küche auf Zimmertemperatur kommen und wärmten ein paar Peperoni aus dem Kühlschrank auf.

Pepper wurde nach ein paar Tagen einfach besser und diese Charge war in bestem Zustand.

Martha gab die Befehle in der Küche, und sie schälten die Zwiebeln und zündeten das New-Mexico-Chili zum Würzen an.

Endlich war es Zeit für Bier und sie kühlten ihre Kehlen und legten die Steaks auf die Kohlen.

Es war der perfekte Abend, um auswärts zu essen, und sie tranken und feierten bis zum Sonnenuntergang über den Hügeln.

Martha holte Hilfe beim Aufräumen der Ranch und gesellte sich zu ihnen auf die Veranda, als die Sterne auftauchten.

Er sprach mit Levester über sein Tauchen in Florida und fragte, ob Janas Flugzeiten abwechslungsreich genug würden.

Jana kannte alle Familienflugzeuge und Levester mietete alles, was sie ausprobieren wollte.

Martha war froh zu hören, dass ihr Sohn an seiner Freundin interessiert war und legte ihre Hand auf seinen Schwanz, um sie wissen zu lassen, dass sie damit einverstanden war.

Levester küsste seine Mutter und fühlte ihre vertrauten Brüste.

Kathy und George küssten sich auf einer anderen Bank und Jana spielte mit Kathys Fotze, während ihr Vater ihre Brüste bearbeitete.

Zum Abendessen war alles perfekt.

George und Martha waren stolz auf die Kinder und ihre Leistungen.

Kathy war gut im Ingenieurwesen und Levester hatte eine kluge Freundin und wusste von Anfang bis Ende alles über Flugzeuge.

Levester betastete seine Mutter und flüsterte, es sei Zeit, hineinzugehen.

Sie gingen zum Sofa im Wohnzimmer und Martha zog ihren Rock für vollen Zugang hoch.

Levester zog seine Khakihose aus und zog seinen harten Schwanz in die nasse Fotze seiner Mutter.

Er schlug ihre Beine über seine Schultern, als er vor dem antiken Sofa kniete.

Er küsste sanft ihre Mutter und drückte die Spitze seines Schwanzes an ihre Klitoris und rieb sie herum, um ihre Fantasie zu kitzeln.

Er spielte herum wie anhänglich und Teenager und Martha kam herein, Levester fickte sie mit den Fingern und kitzelte sie in einem Schwanz-Hands-on-Ritual.

„Oh, Levester, du weißt immer, was ich mag.“

Martha stöhnte.

Er hob seinen Finger und schob sein Gerät in den Geburtskanal.

Levester wusste, dass er sie jetzt drinnen haben wollte, und er begann, seine Mutter langsam zu pumpen, wie eine Lufkin-Pumpe, die in einer tiefen Ölquelle arbeitet.

Er streichelte es auf und ab, rein und raus, und Martha kam von ihrem fähigen Haken in ihrer Möse zurück.

Er beschleunigte und begann nun zu reiten und schwang die Beine über die Schultern wie eine Stoffpuppe.

Dann hob er sie hoch und knallte sie gegen die Rückwand, während er sich hinkniete und sie tief schlug.

?Oh mein Gott!?

Martha rief: „Ich habe dich so sehr vermisst, Levester.

Versprich mir, dass du öfter nach Hause kommst.

Levester stöhnte und stöhnte bei der emotionalen Bitte seiner Mutter, die er wie eine Spritze aus Oklahoma schleuderte, und warf seine Ladung auf seine Mutter, bis sie auf das Sofa tropfte.

Die Farmhilfe würde hart arbeiten müssen, um die alte Antiquität zu restaurieren, aber sie war schon viele Male zuvor durch ihre unordentlichen Vergnügungen verdorben worden.

Unterdessen waren Kathy und ihr Vater George auf der Veranda damit beschäftigt, ihre verlorene Zeit aufzuholen.

George hielt Kathy auf Händen und Knien auf dem Holzdeck, und Jana saß auf der Schaukelbank, Kathys Gesicht in ihrer Muschi vergraben.

George vermisst sein kleines Schulmädchen und Kathy vermisst den fetten Schwanz ihres Daddys.

Das Kalb hatte ihn ein wenig gemolken, aber der Sonnenuntergang ließ Vater und Tochter länger warten, bis er nach Hause kam.

Kathy kam immer wieder zurück, als George sie fickte wie ein Trophäenhengst, der ihre Stuten fickte.

Jana betrachtete die aufgehenden Sterne und wünschte sich etwas.

Jana kam herein, während Kathy sie aß und leckte, und sie war sich sicher, dass ihr Wunsch in Erfüllung gehen würde!

Sie liebte die Familie ihres Freundes und sie kümmerten sich so gut um ihn.

Er war froh, dass er sich für die Flugschule entschieden hatte und wusste, dass alles gut lief.

Hinzufügt von:
Datum: Februar 20, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.