Tag 1 Exxxotica 2021 Sehr Sexy

0 Aufrufe
0%


Ich kehrte in mein tragbares Schlafzimmer zurück, um mich frisch zu machen, bevor ich mich zu einem heißen Kartenspiel mit Joe, Carmen und ihren Mädchen aufmachte. Fast eine halbe Stunde war vergangen, als wir auf den übergroßen Wohnwagen von Corrine und Carla zugingen. Ich war ungefähr dreißig Meter entfernt, als ich Joe schreien hörte. Er war laut und sehr lebhaft, da ich sehen konnte, wie seine Arme zitterten und in der Nähe des Wohnzimmerfensters hin und her gingen. Es stellt sich heraus, dass Joe und Carmen auch ein paar Eheprobleme haben.
Ich zögerte und hatte Bedenken, weiterzumachen. In diesem Moment stürmte Joe aus der Tür, sprang in seinen Truck und fuhr davon. Er hat wegen seiner Wut nicht einmal bemerkt, dass ich da war. Vielleicht war es zum Besseren. Vielleicht wurde das heutige Spiel abgesagt. Ich kehrte zu meinem Zelt zurück und wartete weitere fünfzehn Minuten, bevor ich den Mut aufbrachte, mich ihrem Wohnwagen zu nähern. Als Joe wütend wurde, wolltest du in seiner Nähe kein Ziel sein.
Es war nach elf, als ich an die Tür klopfte; Carmen war da, um mich hereinzulassen. Er hielt einen Drink in der einen Hand und die Tür für mich in der anderen, es war schwer seine Einladung abzulehnen. Sie sah aus, als hätte sie geweint; Seine Augen waren wässrig und seine Wangen waren rot. Er wollte schon ins Bett gehen, dachte ich. Ich dachte, ich hätte sie vielleicht aus dem Bett geholt, nur indem ich einen locker aufgerollten, dünnen Bademantel und ein durchscheinendes Nachthemd trug.
Er versicherte mir, dass er gerade anfing, sich wohler zu fühlen; Drinnen war es ziemlich heiß. Er bot mir sofort einen Drink an. Als sie vor mir herging, zeigte das Licht aus der Küche ihren Körper perfekt. Träumte ich von etwas oder vermisste er sein Höschen? ?Aah? Ich dachte mir, dass ich Erregung in meiner Leiste spüre. ?Down Sohn; noch nicht!?
„Möchtest du ein Bier, Bobby?“
„Kann ich deine Drinks haben? Ich hatte noch nie; margarita meinst du??
Carmens Umhang öffnete sich, als sie das kalte Getränk vor mich hinstellte.
Seine riesigen olivfarbenen Kugeln waren durch den dünnen Morgenmantel gut sichtbar. Meine rechte Brustwarze war so nah an meinem Gesicht, dass es schmerzte, meinen Mund darauf zu legen. Mein Penis war in meinen Shorts unangenehm geschwollen.
„Die Mädchen werden in ein paar Minuten draußen sein; Stehen sie auf etwas Cooleres als Business-Anzüge?
„Vor einiger Zeit dachte ich, ich hätte Joe schreien hören, und dann hörte ich ihn auf der Straße davonrasen. Ist alles in Ordnung??
„Joe hatte schon wieder Mitleid mit dem Generator. Heute Abend ist ein neues Problem aufgetreten und er muss zurück nach Springfield. Nicht in bester Stimmung. Er wird nicht zu unseren wöchentlichen Kartenspielen kommen, die er gegen Ende der Woche genießt. Tatsächlich wird er heute Abend nicht einmal zurückkommen. Er bleibt wieder zu Hause und kommt morgen Mittag wieder.
Ich hörte den Streit von draußen, aber ich ließ ihn nie los. Ich wusste, dass Joe aus anderen Gründen ging. Über Joe ist genug gesagt worden.
Carmen schloss immer früher als die Mädels und fühlte sich schon ziemlich wohl in ihrem heutigen Job. Ich dachte, er muss ein oder zwei Drinks getrunken haben, bevor ich ankam. Sie behält immer noch ihr wunderschönes Lächeln mit den vollen Lippen, während wir sprechen, während wir darauf warten, dass Corrine und Carla auftauchen. Es waren nur wenige Minuten vergangen, als sie beide die Küche betraten. Es war, als wäre ich gestorben und in den Himmel gekommen. Pastellfarbene Drillinge, Carmen in Warmrosa, Carla in Mintgrün und Corrine in Himmelblau säumen den Küchentisch.
Es war ein gottverdammtes Memefest. Ich wand mich vor Erleichterung; nicht übersehen. Ich nippte an meinem Getränk; Ich habe tatsächlich meinen ersten Drink getrunken. Es war das zweite Getränk, das ich etwas langsamer trank. Diese süßen Getränke waren viel stärker als Bier. Bevor ich meinen zweiten fertig hatte, wurde mir schwindelig.
?Möchtest du ein Kartenspiel spielen? Carmen verkündete.
Deshalb dachte ich, wir wären hier. Aber ich antwortete ihm und sagte, ich sei bereit. Ich dachte an Poker, aber Carmen legte zwei Kartenspiele weg und ich wusste, dass ich hier nicht in meiner Liga war. Ich konnte mir nicht einmal vorstellen, welches Spiel sie spielen würden. Meine Gedanken wurden beantwortet, bevor ich überhaupt gefragt hatte.
„Weißt du, wie man Canasta spielt, Bobby?
„Nein, aber ich bin sicher, dass ich es herausfinden kann.“
„Kann ich eine Margarita haben, Mama?“ “, fragte Karla. Carmen war völlig erleichtert und wahrscheinlich immer noch verärgert über ihren Streit mit Joe, denn sie stimmte schnell zu. Corrine deutete auch einen an, wurde aber erneut abgelehnt. Sie beschloss, ein hohes Glas Cola zu trinken, aber als Mama aufstand, um ins Badezimmer zu gehen, machte Corrine leise und schnell ein doppeltes ?Southern Comfort? in sein halbleeres Glas. Es sah so aus, als wären wir alle wegen einer entspannten Nacht voller Spaß hier.
Zehn Minuten bevor ich Canasta vorstelle, waren Carmen und ich bereit für einen weiteren Drink; Es ist mein drittes und vielleicht fünftes viertes für Carmen. Er war schon etwas unsicher, als er sich vom Tisch entfernte, um ein paar zu mischen. Die Vorderseite seiner Robe öffnete sich; Große Warzenhöfe und harte Nippel sind zu sehen und eine Bestätigung meiner früheren Gedanken, auch kein Höschen. Eine harte Brust drückte gegen meine Schulter, als ich das Glas vor mich stellte. Ich versuchte ihn nicht anzusehen und sagte nur Danke.
Beim ersten Schluck blicke ich über den Tisch, wo auch Corrine und Carla ihre Sommermäntel ausstellen. Auch für sie muss es sehr warm gewesen sein, jetzt, wo ihre Roben offen waren. Nippel und Brüste wohin ich schaue. Sie taten alle so, als wüssten sie nicht, dass sie ihre Brüste zeigen. Mein armer Hahn war zu allem bereit und schrie mit jedem Herzschlag. Carla stand auf und goss sich ohne Widerspruch meiner Mutter noch eine ein. Corrine tat dasselbe ein paar Minuten später. Mein Schwanz kratzte an der Innenseite meiner Shorts und bettelte darum, herauszukommen. Eine weitere Tour durch Canasta und wir hatten alle eine tolle Zeit. Das Gespräch wurde lauter und Carmen und Carla beugten sich rechts und links von mir zu mir, während sie sprachen.
Corrine saß am Tisch und leckte sich die vollen Lippen. Ich war zwischen Carmen und Carla. Wann immer Mom und Carla sich jetzt unterhielten, wurden sie körperlicher und legten ihre Hände auf meine oder auf meinen Arm und meine Schulter. So wie ich es bisher verstanden habe, würde es eine großartige Nacht werden. Ich wurde betrunken, während die Minuten vergingen. Meine Aufmerksamkeit für das, was sie sagten, war gegen Null. Ich konnte nur daran denken, den ersten Freiwilligen zu ficken. Mir schwirrte der Kopf; Brüste und Nippel wohin ich schaue.
Ich fühlte Nässe in meiner Hose. Ich konnte mich nicht erinnern, irgendetwas verschüttet zu haben, aber ich bemerkte auch eine vertraute Glätte. Mein Penis sabberte unkontrolliert. Ich bemerkte nicht, dass alle Mädchen ihre Roben ausgezogen hatten. Mein Mund war von den saftigsten Nippeln umgeben, die darum bettelten, geleckt zu werden.
Die Leute redeten und ich spürte Hände an meinen Armen und Beinen. Ich glaube, ich hatte eine schwere Zeit, aber ich war zu betäubt, um sicher zu sein. Ich fühlte, wie jemandes Hand meine feuchte Stelle erreichte, aber ich wusste nie, ob es Carla oder Carmen war. Diesbezüglich könnte es beides sein. Ich weiß nicht, wer das Kartenspiel gewonnen hat. Ich glaube, ich hatte noch ein paar Drinks und um 1:30 war ich fast fertig. Es sah viel heißer aus als bei meiner Ankunft. Meine Sicht war ein wenig verschwommen, aber nicht so sehr, dass ich das ganze heiße Fleisch, das an den durchscheinenden Morgenmänteln klebte, nicht wahrnahm. Es sah so aus, als ob sie nichts trugen. Die seidigen Nachthemden wurden durchsichtig und für ein paar Sekunden dachte ich, ich würde ein paar zusätzliche Brustwarzen sehen. Hat noch jemand die Küche betreten?
Nein, nur Corrine und Carla standen vom Tisch auf und bewegten sich. Ich hörte sie leise gute Nacht sagen und sah auf, um zu sehen, wie sich ihre wunderschönen, scheinbar nackten Körper in Richtung ihres Zimmers bewegten. Ich schätze, ich kämpfte immer noch, aber ich war mir nicht ganz sicher. Ich habe heute Abend zu Ende getrunken.
Ich dachte, es wären ein paar Minuten, als ich aufblickte und Carmen am Waschbecken stand; Ihre Hüften und ihr Arsch wackeln, als wir unsere Gläser spülen. Als sie sich umdrehte, um sie auf ein Abtropfgestell zu legen, war das Profil der großen Brüste nur wenige Meter von meinen verschwommenen Augen entfernt. Ich musste ein paar Mal blinzeln, bevor ich merkte, dass sie immer noch ihr Nachthemd trug.
?Willkommen zurück!? sagte. „Du bist vor etwa einer halben Stunde ohnmächtig geworden. Die Mädchen gingen ins Bett. Ich glaube, sie hatten beide heute Abend zu viel Alkohol. Sogar Corrine hatte heimlich ein paar Drinks getrunken, während ich nicht hinsah. Ich sagte ihnen, sie sollten sich keine Sorgen machen; Ich würde aufstehen und dich ins Bett bringen.
Ich schaute in das düstere Wohnzimmer und stellte fest, dass das Schlafsofa wie für mich gemacht war. Am schlimmsten war, dass ich auf die Toilette musste. Ich stand stolpernd auf und Carmen half mir ins Badezimmer. Ich wusste nicht, dass es weg war, aber es war mir wirklich egal. Ich war fertig und drehte mich zum Gehen um; Carmen war da, um zu helfen. Für einen kurzen Moment fühlte ich, wie ich rot wurde, aber nicht lange. Carmens riesige Brüste drücken mich, als ich zum Sofa gehe. Ich fing an mich auszuziehen und Carmen fing an mir zu helfen.
Ich konnte mich überhaupt nicht erinnern, wann ich fertig war, mich auszuziehen. Ich muss wieder für ein paar Minuten eingeschlafen sein. Hier war ich nackt, lag betrunken in einem fremden Bett. Wo ist Carmen, dachte ich? Ich sah mich um und da war sie im Badezimmer, die Tür weit offen, und Carmen badete völlig nackt im Badezimmer. Ich rieb mir die Augen, um klarer zu sehen; ja sie war nackt. Ich griff nach meinem Schwanz und er erregte bereits Aufmerksamkeit. Jetzt war es mir egal, ob mich jemand sah; Ich schätze, Alkohol macht diese Dinge mit Menschen.
Carmen ließ das Licht an, als sie das Badezimmer verließ. Er trug nur seinen Geburtstagsanzug. Ihre riesigen Brüste, umrahmt vom Licht, schwankten bei jedem Schritt in einer wogenden Welle seitwärts auf und ab. Ihre Taille war schmal, was die Breite ihrer Hüften betonte. Mein harter Schwanz stand aufrecht, voll sichtbar, als das Licht aus dem Badezimmer auf mich schien.
Es gab keine Möglichkeit, es zu verbergen, und es hätte keinen Unterschied gemacht. Sieht aus, als wäre Carmen im Rachemodus gewesen. Joe hatte mit einem der Karnevalsbesucher geschlafen und Carmen wollte sich rächen. Er wollte meinen dicken geschwollenen Schwanz tief in seinen Körper. Er beugte sich über mich und fragte, ob ich wach sei. antwortete ich und wieder sagte er, ich hätte ein paar Minuten geschlafen.
Er beugte sich noch weiter vor und gab mir einen Gute-Nacht-Kuss; Ich konnte spüren, wie ihre Brustwarze gegen meine Brust gezogen wurde, als sie es tat. Ich reagierte auf die Geste und sagte gute Nacht, aber ich konnte nicht anders und legte meine Hände auf seinen harten Hintern und zog ihn leicht zu mir, drückte ihn. Er war instabil und fiel auf das Bett; zwei Brüste platt auf meiner Brust; mein pulsierender Woody sticht ihm in den Magen. Ich packte sie fest an ihren glatten, halbstarren Arschbacken. Während meine Hände über ihren ganzen Arsch fuhren, machte ich einen schwachen Versuch, mich zu entschuldigen.
Er versuchte zu sagen, dass es falsch war, wurde aber schnell mit meiner schwachen Aggression warm. Er küsste mich wieder; Diesmal drückte er seine feuchten Lippen auf meine. Gott, er war ein guter Küsser. Ich konnte spüren, wie seine Lippen meine massierten, als er mich küsste; Mein Schwanz pulsierte schnell gegen seinen warmen Bauch. Ich streichelte weiter seinen Arsch. Meine Hände streichelten jeden Zentimeter davon, bevor ein paar Finger zwischen ihre Ritze glitten und ihr eng verengtes Arschloch kratzten. Während er zuckte, dachte ich wirklich, ich wäre in Schwierigkeiten.
Ich zog meine Hand weg und sie unterbrach ihren Kuss und fragte überrascht, warum ich aufgehört hatte. Ich wusste nicht, was ich sagen sollte. Ich antwortete ehrlich und sagte, dass ich das nicht tun möchte. Natürlich habe ich gelogen; Dann fügte ich eine weitere Lüge hinzu und sagte, dass ich das schon von einigen gehört habe. Er sagte mir, Joe hätte das nie gemacht und fragte, ob ich es noch öfter machen könnte. Mir wurde klar, dass diese Situation außer Kontrolle geraten würde. Ich werde jeden Fehler im Getränk beschuldigen. Carmen rollte über mich und positionierte ihren Arsch für einen einfachen Zugang mit meinen Händen. Meine Hände wanderten langsam über seinen ganzen Rücken, von seinen Schultern bis zu seinen Kniekehlen. Er rollte sich auf die Seite und hob ein Bein, um uneingeschränkten Zugang zu seinen Geschlechtsteilen zu erhalten. Aufregung füllte meine Nase.
Ich wusste, dass er mehr wollte und ich ließ ihn nicht warten. Ich tauchte langsam meine Hand in seine Nässe. Ihre haarige Fotze war nass und glitschig; Es erinnerte mich an Corrine und Carla, als meine Hände und Finger ihre Muschi bearbeiteten. Ich streichelte seine Spalte für ein paar Momente, bevor ich meine Finger tiefer zwischen seine Lippen gleiten ließ. Ich fühlte es von hinten nach vorne; Ihr kleiner Kitzler war ihre letzte Ruhestätte, als meine Finger ihre kleine Faust unter zwei Fingern rollten. Ich war mir sicher, dass er spüren konnte, wie mein Penis hinten in seinem Oberschenkel steckte.
Ich ließ meine Finger von einem Ende seines Schlitzes zum anderen gleiten; endet immer auf oder in der Nähe ihrer Klitoris. Mehrere Male gingen meine Finger in die Öffnung ihrer heißen, engen Vagina, während ich ihren Schlitz erkundete. Meine Finger wurden noch schlüpfriger, als ich sie von den heißen Säften zurückzog und weiter zu ihrer Klitoris fuhr. Nachdem sie meine glitschigen Finger in ihre Vagina geschoben hatte, stöhnte sie und sagte jedes Mal, wie gut es sich anfühlte, wenn sie ihre kleine Faust rollte. Ich rieb fester und er antwortete, indem er fast ununterbrochen stöhnte. Sie genoss es wirklich, wenn ich mit ihrer Katze spielte. Ich muss mindestens eine halbe Stunde mit ihrer Fotze gespielt haben.
Gott, war es nass!
Meine Gedanken drehten sich, oder vielleicht drehte sich der Raum. Ihr Geruch nach sexueller Erregung war einfach zu viel für mich. Ich wollte es schmecken; Ich wollte diese reife Muschi essen; mir läuft das Wasser im Mund zusammen; Es war tatsächlich ein wenig trocken, weil ich zu viel getrunken hatte. Ich musste diese Muschi nur zu meinem eigenen Vergnügen essen; Während ich dachte, dass alle Frauen ein gutes Lecken lieben, musste ich wissen, ob meine Gedanken richtig waren. Ich sagte meinem Schwanz, er solle warten; In wenigen Minuten sind Sie an der Reihe. Ich nahm meine Hand zwischen Carmens Hüften und sagte ihr, sie solle sich auf ihren Rücken legen.
Er brauchte keine Überzeugungsarbeit. Plötzlich lag er mit instinktiv weit gespreizten Beinen auf dem Rücken. Ich trat zwischen sie und senkte meinen Mund auf die haarige heiße Fotze. Ich öffnete seine geschwollenen Lippen und suchte noch einmal nach diesem kleinen Klumpen; diesmal schneiden. Es war wieder in seiner winzigen Hülle versteckt; aber nach ein paar Küssen, Lecken und sanftem Saugen war Carmens Klitoris extrem vergrößert. Er stöhnte und versuchte sein Vergnügen so gut er konnte zu unterdrücken. Es hatte einen tollen Geschmack. Schlürfte und konnte nicht genug bekommen, während sie an ihrer Muschi lutschte
Nachdem ich diese heiße Muschi fast zehn Minuten lang gelutscht und geleckt hatte, wollte ich gerade aufhören, als ich ein zitterndes Feuer in seinem Körper spürte. Seine Hände wanderten zu meinem Hinterkopf, als ich noch mehr an ihm leckte und saugte. Ich behielt einen gleichmäßigen Rhythmus bei, der ihm am meisten zu gefallen schien. Als sich ihre Schenkel streckten und ihr Hintern vom Bett hochrollte, wurde ihr Zittern stärker, um mein Gesicht weiter gegen die hart werdende Katze zu drücken. Ich forciere die Luft, während ich meinen Mund weit öffne und meine Zunge in seinen Schlitz einführe. Ich lasse ihre Schwingungen meine regungslose Zunge durchstreifen.
Es kam heftig von meiner Zungenmassage auf dem geschwollenen Liebesknopf, ohne dass ich etwas anderes tat. Ich kroch aus seinen zuckenden Gliedern und legte mich neben ihn auf den Rücken. Ich brauchte Ruhe. Es war eine Marathon-Pussy-Übung. Wir lagen beide für ein paar Minuten still. Mein Schwanz ist immer noch steinhart und ich weiß nicht, wie lange, aber er tropfte über seine ganze Länge und sickerte aus Vorsaft.
Ein leises Flüstern durchbrach die Stille: „Bobby, erzähle niemandem davon; besonders Joe oder meine Mädchen; Aber ich muss Ihnen sagen, es war das beste Muschilecken, das ich seit vierunddreißig Jahren hatte. Ich wünschte, ich könnte dich halten
„Ich hatte gehofft, dass es dir gefallen würde.“
„Gott, es war der Himmel, Bobby!“
Sie verstummte wieder, als ich spürte, wie Carmen aufstehen wollte. Aber er stand nicht auf. Er hielt meine Beine so fest, dass sie mich ansahen; meine klebrige holzige Bürste ist vor seinem Fellstück. Dies ist das erste Mal, dass ich einen guten Blick hatte. Das Badezimmerlicht beleuchtete es wie ein Scheinwerfer. Er war ein großartiger Toter. Ich lag bewegungslos mit offenem Mund vor Überraschung da.
Er beobachtete meine Gesichtsausdrücke, als er meinen klebrigen und schlüpfrigen Schwanz ergriff und seinen Kopf zwischen seine weichen, geschwollenen, nassen Lippen schob. Ich konnte die innere Hitze ihrer Fotze spüren, ihren Atem auf meinem Schaft. Er rieb ein paar Mal über meine Lippen, bevor er meine tropfende Spitze in seine Vagina einführte. Dann senkte er sich langsam auf mich zu. ?Ach du lieber Gott,? Ich sagte es laut. Jeder Zentimeter gab mir ein anderes Gefühl, als er sich hinsetzte, um meinen Vibrator vollständig aufzunehmen. Ich hatte meinen dicken Schwanz komplett in ihre Muschi gewickelt; Sein glitschiges, warmes Inneres begann, meine dicke Lustpistole zu massieren.
Er beugte sich vor und legte seine Hände auf meine Brust, während er langsam anfing, seinen Arsch auf meinem Schwanz auf und ab zu hüpfen; Meine Eier schlagen ihm bei jedem Schlag ins Arschloch. Ich bin begraben und konnte nicht anders
Ich war hypnotisiert, als diese riesigen, mit Nippeln versehenen Kugeln an meiner Brust rieben und aufprallten. Meine Gedanken drehten sich; Ich bekomme meinen eine Woche alten jungfräulichen Schwanz zum vierten Mal in meinem Leben gefickt und es war unglaublich.
Carmen beugte sich ein wenig mehr vor und beschleunigte ihren Rhythmus. Mein Schwanz ging nicht so tief, aber es fühlte sich immer noch unvorstellbar vom Himmel geschickt an. Carmen fing an, etwas über meinen festen Pfosten und meine geschwollene Klitoris zu murmeln, aber ich konnte es erkennen, als ihre Bewegungen unkontrollierbar wurden. Ich grub meine Finger in seine Arschbacken, um ihn am Fallen zu hindern, und sein Körper verhärtete sich dabei. Ich setzte die Aktion fort, indem ich meinen Arsch pumpte und meinen Schwanz an ihrer Muschi rieb. Selbst mit ihrem ganzen Körper, der an meinen gepresst war, fand ich es ziemlich einfach, dort weiterzumachen, wo ihr Pumpen aufhörte.
?Ach du lieber Gott,? Sie schrie, als mein Schwanz sie hart und schnell traf.
„Oh, Bobby, jetzt komm in mich rein. Fick mich, Bobby, fick mich? Ihre vollen Lippen waren überall auf meinen, sie küssten und saugten. Seine Zunge kam in meinen Mund. ?Ach du lieber Gott!? Als die Intensität meines Pumpens zunahm, dachte ich.
Seine Stimme und seine Worte nahmen mich von mir weg. Meine Eier waren bereit zu explodieren.
„Mich schwängern, Bobby. Leer in mir. Sperma in mir hart! Ich werde diesen Bastard reparieren!?
Ich wollte es rausholen, aber es war zu spät. Verdammt, er sagte: „Du ziehst überhaupt nicht. Füllen Sie ihre Muschi mit einer Ladung Sperma und heißer Imprägnierung in dieser Schlampe!? Mein Gehirn hatte keine Kontrolle. Der Gedanke, jemand anderen schwanger zu machen, war aufregend; dann stürmte die Realität herein und sagte: „Was ist, wenn du von Joe erwischt wirst?“ Ich wurde so oder so gefickt.
Carmen beugte sich noch weiter vor und drückte eine ihrer Brustwarzen an meine Lippen. Ich öffnete meinen Mund und fing an zu saugen wie ein Baby. Ich würde auf jeden Fall zur Hölle fahren. Jetzt hielt mich nichts mehr auf; Ich dachte über den Bruchteil einer Sekunde hinaus daran, meinen Jungenschwanz hart und tief in Carmens heiße und saftige Muschi zu schlagen oder zu ziehen.
Die Katze gewann den kurzen Streit; Ein paar weitere Stöße und Carmens krampfhaftes Durcheinander war fast alles, was mein jungfräulicher Schwanz bekommen konnte. Ich packte ihren Arsch fest und in einem letzten tiefen Tauchgang vergrub sich mein Schwanz tief in ihr; Sie explodiert und zieht kochende Spermaströme direkt in ihren Gebärmutterhals. Ich hielt meinen Arsch für ein paar Minuten fest, bis der letzte Krampf vorbei war. Carmen spürte, wie meine Ladung über sie ergoss, als sie begann, mich mit ihren engen Vaginalmuskeln auszutrocknen.
Wir küssten uns noch ein paar Mal und bedankten uns für diesen Moment der Leidenschaft.
Mein Gewissen holte mich ein, als ich den Duft heißer sexueller Aktivität riechen konnte; die Karawane war voller Lust. „Carmen, ich wünschte, ich könnte bleiben, aber ich möchte nicht, dass Joe früher nach Hause kommt und mich hier erwischt.
Carmen stimmte widerwillig zu und ich ging leise zurück zu meinem Zelt. Das nächste, was ich weiß, war Samstagmorgen fast 9:30 Uhr. Immer noch ?abgekämpft vom Kartenspiel? letzter Nacht. Es war heute eine frühe Eröffnung, also stand ich schnell auf und bereitete mich widerwillig darauf vor, dass die morgendliche Menge auftauchte.
Corrine und Carla kamen kurz vor Beginn des Tages an und sagten, sie seien enttäuscht, dass ich immer noch nicht zu Hause sei. Nachdem ich einige aussortiert hatte, sagte ich, dass ich in meinem Haus schlafen gehen würde, um die Nacht zu verbringen. Draußen in der kühlen Nachtluft war es etwas gemütlicher.
?Leider? Es ist schon Samstag. Sollen wir es schließen und heute Abend in die nächste Stadt weiterziehen, und wir sehen uns wahrscheinlich erst nächste Woche?
?Nur noch ein Tag bis nächste Woche? Ich habe sie daran erinnert. Ihre Gesichter leuchteten auf, als sie zu den Konzessionsständen zurückgingen.

Hinzufügt von:
Datum: Juli 15, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.